Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Restrisiko
Beschreibungen des Begriffes:

Restrisiko

Mit jeder polizeilich empfohlenen Sicherung, die man im eigenen Zuhause einsetzt, senkt man das Risiko für einen Einbruch.
So lassen sich mit Sicherheitstechnik und richtigem Verhalten ca. 80% der Einbrecher von ihrer Tat abhalten.

Es bleibt also ein kleiner Teil von Tätern übrig, die die Sicherheitsmaßnahmen überwinden und ihren Einbruch durchziehen. Dies ist das Restrisiko.

Auch dieses Restrisiko kann man noch verringern, indem man weitere Sicherheitsmaßnahmen ergreift. Die Praxis zeigt jedoch, dass für jedes weitere Prozent die Kosten exponenziell steigen. Eine Senkung des Restrisikos auf Null ist zudem grundsätzlich nicht erreichbar, da es prinzipiell immer Einen geben kann, der auch die beste Sicherung außer Kraft setzt.

Wie groß das Restrisiko letztlich sein soll, sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Typ des Begriff: definition
Zurück
Seite drucken
Seite weiterempfehlen
X

Aktie & Lesezeichen